Traumatisierung

Gewalt, Missbrauch, traumatische Geburt, Unfälle, Tod, traumatisierte Helfer

Die meisten Menschen werden im Laufe Ihres Lebens vielfach traumatisiert. Häufig sind dies Situationen in der frühen Kindheit, wenn dem Kind noch nicht genügend Bewältigungsmechanismen zur Verfügung stehen.

 

Viele Traumata sind nicht so gravierend, sondern begründen nur unsere späteren Abneigungen oder persönliche Eigentümlichkeiten. Manche Traumata sind aber so bedeutend, dass sie das Leben von Menschen bestimmen können oder der Auslöser für schwere psychische oder psychosomatische Störungen darstellen.

 

Keine andere Lebenserfahrung hat so schwerwiegende Konsequenzen für einen Menschen, wie das Erleben eines solchen Traumas.

 

Allen traumatisierenden Situationen liegt die Erfahrung zugrunde, dass eine eigenständige Handlungsmöglichkeit oder Entscheidungsmöglichkeit genommen wurde und damit ein Gefühl der Ohnmacht.

 

Traumaerlebnisse neigen zur Verdrängung, doch das Unbewusste verlangt nach Verarbeitung.

 

Die selbstorganisatorische Hypnose bietet ein sicheres und effektives Konzept, mit dem Traumata verarbeitet und posttraumatische Belastungsstörungen unter dem Schutz der hypnotischen Dissoziation aufgelöst werden können.